Ellhofer Tobel
aus der Reihe"Geopark Allgäu" von
Wanderung -> Röthenbach - Fischteiche - Tobelrandweg - Schwimmbad - Tobelmühle -
.....................Lerchenmühle und die Burgruine Ellhofen
Sonstiges -> Glatteisunfall mit Bergetau
Gastgeber - Hotels und Ferienwohnungen
Home - Sehenswürdigkeiten - Geologie - Impressum
IMG_1562

Der mittlere Abschnitt von Ellhofer Tobel beginnt am Abzweig des ehemaligen Wanderweges nach Rutzhofen bei den 5 kleinen Fischteichen. Hier verlassen wir den Tobel rechts und wandern am Rand zum Schwimmbad, der Burgruine und der Tobelmühle weiter.



Auf diesem Feldweg links gelangt man hinauf zum "Tobelrandweg". Der Wanderweg verlässt streckenweise den eigentlichen Tobel.

Die Bilder mit einem Rahmen lassen sich zum Vergrössern anklicken!

Ab und zu verlassen wir den Waldrand und wandern am Tobelrand im Wald entlang.

An dieser Stelle geht es über den Burg-Gedenkstein zur Tobelmühle (ist eigentlich ein Umweg). Was aber nicht auf den Schildern steht ist das ehemalige Freibad im Tobel, auf vielen Karten heute noch verzeichnet. Obwohl das 1944 vom Hochwasser zerstörte Bad überall auftaucht, sollte man nicht generell die Aktualität der Karten in Zweifel ziehen.

Auf dem Schild auf der Brücke ist zu lesen:

Das Schwimmbad im Ellhofer Tobel

Hier entstand teils durch Schenkung, teils durch Kauf von den Grundbesitzern Leising (Ellhofen), Berkmann (Berbruggen) und Sohler (Rutshofen) im Jahre 1934 ein Schwimmbad.

Der erworbene Raum betrug 2 1/4 Tagwerk. Die Arbeiten wurden ausschließlich durch Fronarbeit erledigt. Das Schwimmbad hatte eine Länge von 70 m, die grösste Tiefe betrug 2,80 m. Das Badehaus war 22 m lang und 3,30 m breit.

Eine Anstellung für Martin Leising als Bademeister wurde 1934 ausgestellt. In der Mitte des Badehauses befand sich eine Liegehalle, 2 Massen- und 10 Einzelkabinen, eine davon war eine Wechselkabine, sowie ein Verkaufsraum. Auch ein Kahn stand den Badenden und den sonstigen Wasserfreunden zur Verfügung.

Beim Hochwasser im Jahre 1944 wurde die gesamte Anlage zerstört. Noch viele Jahre konnte die Jugend in der ausgeschwemmten Anlage dem eingeschränkten Badevergnügen nachgehen. Verein "Freunde der Ellhofer Heimatsube"

Unterhalb der Brücke die Reste der Staumauer für das Freibad, das noch heute in vielen Karten verzeichnet ist.

Die Nagelfluh Mauer, auf der man zur Burgstelle kommen kann, ist die natürliche Begrenzung des Bades. Links kann man die Brücke erkennen.

Es grüsst der Ellhofer Kirchturm. An der hinteren Bank kann man auf einem kleinen Pfad in den Wald gehen und stösst auf eine verlassenes Blockhaus, das mit Kieferrinde verkleidet ist. Das Dach ist noch dicht.

Hier geht der kürzeste Weg zur Tobelmühle.

Früher war es üblich, den Herrgott mit einem sichtbaren Zeichen zu grüssen, heute gibt es zwar mehr Kreuze, aber grüssende Menschen gibt es keine mehr.
Abstecher von der Tobelmühle zum Burgturm Gedenkstein
An der Tobelmühle geht es links zur Burgruine. Etwa 500 m. Blau als Farbe war mir klar, aber die Wegkennzeichnung bot doch einige Überraschungen.

5 Minuten später - nach Ellhofen wird der Weg um 25 Minuten länger und von Ellhofen nach Simmerberg sind es auf einmal nur 5 Minuten? Von hier sind es real nach Ellhofen 900 m und nach Simmerberg 2100 m!

Ein vom Wasser polierter Bachlauf in Sandstein. Eine riesige Wasserrutsche!

Blaue Markierungen trugen Hagpfähle, Bäume, Stecken.
Es hat schon eine Weile gebraucht, bis ich das verstanden habe. Über die Wiese, links haltend, kommt man an den nächsten Pfahl. Von der Ruine ist inzwischen nichts mehr zu sehen. Die Abdeckung bitte wieder zurück auf den Stein!
Von diesem Bauernhaus mit typischem Bauerngarten kommt man nach Rutzhofen.

Auf alten Wegen auch wieder zurück nach Ellhofen, Schwimmbad und Tobelmühle. Die alten Wegweiser sind zum grossen Teil noch erhalten.

Von Röthenbach bis Lerchenmühle sind es etwa 6,5 km mit ca. 360 m Steigung und etwa 250 m Gefälle (incl. Abstecher zum Schwimmbad, Gedenkstein und Burgruine). Als Gehzeit einfach würde ich etwa (mit Fotos) 3,5 Stunden schätzen.

Die Teile der Wanderung: Röthenbach - Fischteiche - Tobelrandweg - Schwimmbad - Tobelmühle - Lerchenmühle - Burgruine Ellhofen

Gemeinde Seiten Röthenbach und Ellhofen

Zurück zur Hauptseite vom Ellhofer Tobel